Internate in Bayern

Auswahl an bayerischen Internaten und Privatschulen mit Ganztagesschule


Schule Schloss Stein e.V.
Schlosshof 1
D-83371 Stein a. d. Traun

Schule Schloss Stein

Die 1948 gegründete und seither von der Gründerfamilie geleitete Privatschule führt einen sprachlichen und einen wirtschaftswissenschaftlichen Zweig und ist Modellschule für Wirtschaftsinformatik. Circa 120 Internats- und Tagesschüler genießen hier fortschrittliche Ausbildung auf historischem Boden. Anerkennung und gegenseitige Wertschätzung nehmen in der Philosophie des Hauses einen ganz zentralen Raum ein. Das Schloss verbindet barock-neugotische mit modernen Elementen, wie etwa das historische Ensemble mit der neuen Sporthalle und ihrem weltweit ersten Glasschwingboden.

Die Jüngeren haben einen wohl geplanten Tages- und Wochenablauf mit gestalteter unterrichtsfreier Zeit und beaufsichtigten Lernstunden; die Älteren entwickeln viel Initiative bei unterrichtsergänzenden Aktivitäten, sowohl in sozialen als auch sportlichen und musischen Bereichen. Gemeinsame Veranstaltungen wie Theateraufführungen und die weithin bekannte Literatur und Medienwoche sorgen dafür, dass die Schüler leicht Kontakt zu den anderen Altersgruppen finden. Der authentisch familiäre Charakter wird ergänzt durch eine werteorientierte Ausrichtung, die unter anderem Ausdruck findet im Tragen von Schulkleidung, und die Stärkung individueller Fähigkeiten auf dem Weg zu selbstbewussten, erfolgreichen Persönlichkeiten.

FOTOS […folgt]


Stiftung Landheim Schondorf am Ammersee
Landheim 1-14
86938 Schondorf am Ammersee

Landheim Schondorf

Das Internat befindet sich in Schondorf am Ammersee in Bayern und beherbergt zwei Ober- und eine Unterstufe. Sie ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts. Ihr Motto lautet „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“.

Julius Lohmann rief die Schule in Jahr 1905 als eine „Heimat des Lernens“ in ländlicher Umgebung ins Leben. Wenig später wandelte sie das Ehepaar Ernst und Julie Reisinger in eine Stiftung um.

Das Internat hat eine Aufnahmekapazität von 300 Schülern. Viele davon kommen auch aus anderen Teilen Deutschlands oder dem Ausland. Das Landheim besteht heute aus drei verschiedenen Schulen. Dem staatlich anerkannten Ernst-Reisinger-Gymnasium, der staatlich anerkannten Julius-Lohmann-Schule, sowie einer Grundschule.

Im fünften Schuljahr müssen alle Schüler Englisch als erste Fremdsprache lernen. Ab dem sechsten Jahr können sie zwischen Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache wählen. Ab der achten Klasse können sie sich zwischen den Zweigen Wirtschaft und Recht, oder Französisch und Spanisch entscheiden, wenn sie eine Sprachausbildung weiter verfolgen wollen.

FOTOS […folgt]


Stiftung Landerziehungsheim Neubeuern
Schlossstr. 20
83115 Neubeuern

Stiftung Landerziehungsheim Neubeuern

Das Schloss Neubeuern ist eine Internatsschule für Jungen und Mädchen. Sie strebt danach, jungen Menschen in einzigartige Persönlichkeiten zu formen. Und vermittelt eine Basis für eine individuelle Entwicklung in einer Welt, in der bereits Kindern und Jugendlichen viel abverlangt wird. Schloss Neubeuern versucht nicht nur, digitale Medien den Schülern zugänglich zu machen und Kompetenz zu vermitteln, sondern erlangte Fähigkeiten in einen zukünftigen Bildungsweg zu übertragen, um dieses Wissen in Zukunft anforderungsgerecht anwenden zu können. Das Schloss Neubeuern blickt auf eine Geschichte mit dem Bau der mittelalterlichen Burganlage im 12. Jahrhundert zurück. Soziales Engagement und eine gelebte Freundschaft sind eine Selbstverständlichkeit, die sich ein Eintragungen - besonders in den Zeiten der Weltkriege - widerspiegelt. Die Gemeinschaft ist international geprägt und legt die Basis, mit denen die Schüler in einer globalisierten Welt das Beste ihrer nachschulischen Zukunft erlangen können. Das Schloss Neubeuern ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium der Klassen 5 bis 12. Es ist möglich, das Abitur zu erlangen. Mit bis zu 180 Internatsplätzen ist es eines der größeren Internate in Deutschland. 30 % der Schüler kommen aus dem Ausland. Ab Klasse fünf wird Englisch vermittelt. Ab Klasse sechs kommen Fremdsprachen wie Französisch und Latein dazu. Ab der zehnten Klasse wird auch Spanisch als Sprache angeboten. Die Klassengröße beträgt zwischen 5 und 14 Schülern. Auf vier Schüler kommt je ein Pädagoge.

FOTOS […folgt]


Staatl. Landschulheim Marquartstein
Neues Schloss 1
83248 Marquartstein

Staatliches Landschulheim Marquartstein

Das Staatliche Landschulheim Marquartstein ist ein allgemeinbildendes Gymnasium für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Jahrgangsstufe bis zum Abitur. Das Internat bietet 120 Jugendlichen eine zweite Heimat, die in den angrenzenden Ortschaften wohnenden jungen Menschen finden im Tagesheim feste Strukturen mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Ausflügen. Die Schule sieht sich keinesfalls als bloße Wissensvermittlerin. So erwerben die insgesamt 700 Schülerinnen und Schüler nicht nur fundierte Kenntnisse in Naturwissenschaften und Fremdsprachen, im Zentrum steht ausdrücklich die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Grundlegende Erziehungsziele sind die Einübung eines effektiven und selbstständigen Wissenserwerbs, eine sinnvolle Freizeitgestaltung sowie die möglichst eigenverantwortliche Konfliktlösung. In Marquartstein wird die individuelle Förderung groß geschrieben. Für handwerklich begabte Jugendliche besteht die Möglichkeit, neben dem Abitur eine Handwerksausbildung mit der Gesellenprüfung abzuschließen. Die Partnerschule des Skiverbands Chiemgau ist überdies ständig auf der Suche nach zukünftigen Favoriten im nordischen und alpinen Skilauf. SchülerInnen, welche die herausfordernden sportlichen und schulischen Voraussetzungen erfüllen, finden hier optimale Bedingungen, um Schule und Leistungssport miteinander in Einklang zu bringen.

FOTOS […folgt]


Sprachliches und musisches Gymnasium Max-Josef-Stift für Mädchen mit Internat und Tagesheim
Röntgenstr. 18
81679 München

Max-Josef-Stift

Als Mädchengymnasium mit sprachlichem und musischem Profil setzt sich das Max-Josef-Stift ausdrücklich von der heute gängigen Koedukation von Jungen und Mädchen ab. Hier finden moderne junge Frauen die ideale Lernumgebung, um ihre Fähigkeiten auch in den immer noch von Jungen dominierten Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu entfalten. Der bereits in Klasse fünf beginnende Instrumentalunterricht, das gemeinsame Musizieren im Orchester sowie eine Vielzahl an Wahlkursen fördern die sprachlichen, musischen und kommunikativen Fähigkeiten und stärken das Selbstbewusstsein der Schülerinnen.

Die Schule liegt ruhig und doch zentral im Herzen Münchens. So eröffnet sich den Schülerinnen ein breites außerschulisches Kulturangebot wie Theateraufführungen und Konzerte, die sie als Klasse oder auch in kleinen Gruppen besuchen. Das Stift legt großen Wert auf die individuelle Förderung leistungsstarker junger Mädchen. Dies erfolgt einerseits in schulinternen Wahlkursen in den Bereichen Musik, Kunst und Mathematik. Hochbegabte Schülerinnen ab der Jahrgangsstufe 11 können im Rahmen des Schulprojekts „Unitag“ einmal pro Woche anstatt des regulären Unterrichts Lehrveranstaltungen der Universität München belegen.

FOTOS […folgt]


Staatliches Internat Marktoberdorf
Peter-Dörfler-Str. 10
87616 Marktoberdorf

Staatliches Internat Marktoberdorf

Die Gemeinde Marktoberdorf ist im Ostallgäu gelegen und bietet im herrlichen Alpenvorland des Allgäus eine hohe Lebensqualität.
Das hier gelegene Internat für Mädchen und Jungen bietet Schulbildung im Rahmen des Gymnasiums, der Realschule und auch der Mittelschule an.

Das Motto des Internats ist: "Miteinander leben, voneinander lernen". Dies ist sicher keine schlechte Grundlage, um junge Menschen auf die Zukunft vorzubereiten.

Der Freistaat Bayern ist Träger der Einrichtung und übernimmt daher die Kosten für die Lehr- und Erziehungskräfte. Das Internat zeigt sich im Vergleich mit hoher Qualität und durchaus günstigen Preisen.

Die Tageseinrichtung muss mindestens an drei Tagen in der Woche beansprucht werden, kann aber auch für die gesamte Schulwoche gebucht werden. Die Anmeldung der Kinder oder der Jugendlichen muss bis zum 30. Juli eines Kalenderjahres erfolgen, um die Einschulung zu ermöglichen.

FOTOS […folgt]


Private Schulen PINDL GmbH
Wittelsbacher Str. 1
93049 Regensburg

Privat Internat PINDL

Das Privat Internat Pindl in Regensburg bietet Platz für 50 Jungen und 30 Mädchen. Die Aufnahme in das Internat ist gekoppelt an einen Schulpatz an einer der Privaten Schulen Pindl - Gymnasium Fachoberschule, Realschule und Wirtschaftsschule - oder einer der städtischen Mittelschulen und weiterführenden Schulen im Raum Regensburg.

Die Privaten Schulen Pindl bieten etwa 1400 Schülern eine lebendige Schulgemeinschaft. Ein zertifiziertes Qualitätsmanagement sichert und verbessert kontinuierlich Unterricht und Erziehung. Das Pindl Konzept besitzt Alleinstellungsmerkmal.

Das Konzept des Internats zielt auf eine positive schulische und persönliche Entwicklung. Ein Baustein hierzu ist die intensive Kooperation mit den Pindl-Schulen. Im Internatsleben werden mit Unterstützung der Pädagogen soziale Verhaltensweisen eingeübt, wie Toleranz, persönliche Wertschätzung aber auch Durchsetzungsvermögen. Ein strukturierter Tagesablauf und Wochenplan lässt Raum für Sport und Spiel als Ausgleich.

Schüler können sich zudem in Kursen während der Ferien gezielt auf einen Abschluss oder auf eine weiterführende Schule, also auf das Gymnasium, die Real- oder Wirtschaftsschule vorbereiten.

FOTOS […folgt]


Max-Rill-Gymnasium Reichersbeuern
Schlossweg 1 – 11
83677 Reichersbeuern

Max-Rill-Gymnasium Reichersbeuern

Das ein staatlich anerkannte Gymnasium und internationales Internat Max-Rill-Gymnasium Schloss Reichersbeuern befindet sich zwischen München und dem Tegernsee und ist in privater und gemeinnütziger Trägerschaft. Man vermittelt einen Wissenstransfer von Persönlichkeitsbildung im Sinne einer Entwicklung von Herz und Seele. Es ist ein Internat für bis zu 60 Mädchen und Jungen der Klassen 5–12. Jede Internatsgruppe wird von einem Team betreut. Zur Ganztagesschule gibt es auch einen Bereich für einen „besonderen Förderbedarf“. Der Umgang mit neuen digitalen Medien ist eine Herausforderung der Erziehung und wird vom Max-Rill-Gymnasium vermittelt. Man bietet den Schülern 15 Internatswochenenden pro Schuljahr an. An Wochenenden werden gemeinsame Gruppenaktivitäten angeboten, wie Kochen, Kino und Ausflüge. Der Unterricht findet in kleinen Klassen mit durchschnittlich 16 Schülern statt und sichert damit ein intensives Lernen. Die Zeugnisse des Max-Rill-Gymnasium sind anerkannt. Mit dem erfolgreichem Abschluss der Klasse 9 wird der Hauptschulabschluss erworben. Der Abschluss der Klasse 10 garantiert die Mittlere Reife. Die Schule hat das Recht, eine Abiturprüfung abzunehmen und somit eine Hochschulreife zu vergeben.

FOTOS […folgt]


Gymnasium Landschulheim Schloss Ising
Schlossstr. 3
83339 Chieming

Gymnasium Landschulheim Schloss Ising

Das Schloss Ising liegt in unmittelbarer Nähe zum berühmten Chiemsee in Bayern: Eine enorme Lebensqualität erwartet die Schülerinnen und Schüler des dortigen Internats. Alleine die zahllosen Touristen in dieser Region sprechen für die Attraktivität dieser Region.

Das Internat ist angeschlossen an das Gymnasium LSH Schloss Ising. 150 Schülerinnen und Schüler leben entweder auf dem Schloss selbst oder im Amalienhof, welcher unmittelbar an den Gestaden des Chiemsees liegt. Nach dem Unterricht können sich die Heranwachsenden hier natürlich optimal entspannen und erholen.

Geborgenheit in der Gemeinschaft: Dies ist die Devise dieses beinahe märchenhaft gelegenen Internats.
Neben der schulischen Ausbildung möchte Schloss Ising seinen Schützlingen Grundwerte vermitteln, welche in unserer heutigen und sich rasant verändernden Welt besonders wichtig sind: Engagement für die Gesellschaft, Toleranz gegenüber allen Menschen und Verantwortung für das eigene Handeln.

Wer in einer solchen Umgebung eine hervorragende Ausbildung erhält und dazu solche Werte verinnerlicht, ist mit einer hohen Gewissheit gerüstet für die Herausforderungen des Lebens - egal, was die Zukunft bringen mag.

FOTOS […folgt]


Annakolleg Internat und Hort für Mädchen und Jungen
Lange Gasse 11
86152 Augsburg

Annakolleg

Das Annakolleg liegt im Zentrum Augsburgs. In der vergleichsweise kleinen Einrichtung kennen sich alle, die Atmosphäre ist sehr persönlich. Organisiert ist die Institution als Stiftung bürgerlichen Rechts. Als Stiftung Protestantisches Kollegium von St. Anna, gegründet 1581, wird das Annakolleg bis heute dem pädagogischen Auftrag gerecht und fühlt sich sozialen und pädagogischen Anliegen gleichermaßen verbunden.

Das Annakolleg unterhält ein Internat und einen Hort. Es unterstützt Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Das Internat ist offen für alle jungen Menschen, die in eine prekäre Situation geraten sind oder eine Krise erleben. Es wird als sozialpädagogisches Schülerheim geführt und lässt sich zwischen üblichen Internaten und heilpädagogischen Einrichtungen verorten.

Der Hort des Annakollegs unterstützt Kinder, deren Eltern berufstätig sind, in ihrer schulischen Entwicklung.
Die traditionsreiche evangelische Einrichtung ist eng verbunden mit der Stadt Augsburg und deren Geschichte. Dennoch versteht sich das Annakolleg als eine zeitgemäße und überkonfessionelle Institution, basierend auf dem christlichen Wertekanon. Ein regelmäßiges seelsorgerisches Betreuungsangebot wird daher als selbstverständlich angesehen.

FOTOS […folgt]


Internat des Gabrieli-Gymnasiums Eichstätt
Luitpoldstraße 40
85072 Eichstätt

Internat des Gabrieli-Gymnasiums Eichstätt

Das ehemalige Dominikanerkloster in Eichstätt bietet Schülerinnen und Schülern ab Jahrgangsstufe fünf ein zweites Zuhause. Das Internat, das mit dem Gabrieli-Gymnasium eine pädagogische Einheit bildet, nimmt auch Tages- und Internatsschüler aus der Maria-Ward-Realschule, der Knabenrealschule Rebdorf und dem Willibald-Gymnasium auf. Mit diesen Schulen besteht eine enge Zusammenarbeit.

Kinder und Jugendliche wohnen in Einzel-, in Zwei- oder Dreibettzimmern in den Räumen des ehemaligen Klosters. Waschräume, Toiletten und Teeküchen auf jeder Etage sind modernisiert. Nach Unterricht und Mittagsbüffet werden die Hausaufgaben durch Lehrkräfte betreut, nach Anforderung bietet das Internat Einzelnachhilfe oder schulpsychologische Betreuung. Tagesschüler genießen das Mittagessen, zwei Studierzeiten und Freizeitangebote in der Nachmittagspause.

Im Internat werden vielfältige gemeinsame Freizeitaktivitäten gefördert: Sport und Spiel, Musik oder handwerkliche Fähigkeiten in der eigenen Schreinerei. Die zentrale Lage des Standorts bietet zudem viele Vorteile: kurze Wege zur Schule, zum Arzt oder ins Freibad fördern Eigenständigkeit und Verantwortung.

FOTOS […folgt]


Frh.-v.-Aufsees‘sches Studienseminar
Aufseesianum
Aufseßstraße 2
96049 Bamberg

Aufseesianum

In fußläufiger Entfernung zum historischen Stadtzentrum liegt Bambergs traditionsreiches Internat: das Aufseesianum. Gegründet 1738 als Stiftung des Freiherrn von Aufseß bietet das katholische Internat Schülerinnen und Schülern aller weiterführenden Schulen zweites zuhause. Das Internat arbeitet mit allen allgemein und berufsbildenden Schulen in Bamberg und Umgebung zusammen, wie Haupt- bzw. Mittelschulen, Berufsschulen, Gymnasien oder Fachoberschulen. Die meisten Schulen liegen etwa 10 bis 15 Gehminuten entfernt.

Tages- wie auch Internatschüler erfahren hier eine qualitätvolle Hausaufgabenbetreuung in einem strukturierten Tagesablauf. Christliche Grundwerte sind die Basis der pädagogischen Arbeit am Aufseesianum. Die Kinder und Jugendlichen lernen in der Gemeinschaft. Sie werden außerdem individuell gefördert, als Nachhilfelehrer verstehen sich die leitdenden Präfekten allerdings nicht.

Tages- und Internatsschüler essen und lernen gemeinsam. Zwei Studienzeiten sind für alle Aufseesianer verbindlich, eine dritte Studienzeit können Tagesschüler bei Bedarf bis 17.35 Uhr in Anspruch nehmen. Neben der schulischen Bildung werden über gemeinsame Hobbies – wie Musik, sportliche Aktivitäten drinnen und draußen – soziale Werte nach dem christlichen Leitbild vermittelt.

FOTOS […folgt]


Es gibt viele Gründe, warum Eltern sich dafür entscheiden, ihr Kind in ein Internat zu schicken – aber es gibt viele feine Unterschiede zwischen den Internaten. Unabhängig ob es sich um eine Lernschwäche, eine Förderung der Talente oder Förderung von Hochbegabung sowie das verinnerlichen von traditionellen Werten handelt, bietet besonders Bayern mit seinen Rund 52 Häusern für jedes Kind eine optimale Lernstätte. Diese werden sowohl als Staatliches Internat, Christliches Internat oder Privates Internat gefördert und beginnen für Grundschüler bis hin zu Abiturienten einschließlich beruflicher Förderung. Zudem ist Bayern in den höheren Rängen der Bildungsplätze, da eine Förderung von Bildung einen hohen Stellenwert genießt.
Dennoch sollte man sich verschiedene Lehrstätte anschauen und über dessen Spezialisierung Informieren, da oftmals ein weiterer Bildungszweig zur Förderung oder Erziehung hinzukommt.

Internat , Wohnheim oder Kinder- und Jugendheim?

Wichtig zu wissen, wo die Unterschiede liegen! Anders als das Wohnheim legen Internate einen höheren Wert auf pädagogische und erzieherische Betreuung sowie eine höheres Bildungsziel. Andererseits erreichen Internate nicht die intensive Arbeit bezüglich der sozialpädagogischen und therapeutischen Erziehungshilfe in Kinder und Jugendheime.

Welche Bildungszweige werden angeboten?

  • Eine christliche Orientierung für Katholische und Evangelische Schwerpunkte
  • Eine Musikalische-Künstlerische Förderung die auch in staatlichen Internaten zu finden ist
  • Schwerpunkt auf Naturwissenschaft, Handwerk und Technik, sowie Sport und Förderung von Sprachen
  • Förderung von Musikalischen und Künstlerischen Talenten
  • Spezielle Förderschwerpunkte für Disziplinierung sowie Heil- und Sonderpädagogik
  • Wirtschaftliche und mathematische Förderung

Unabhängig der Schulform, wird in der Freizeit der jeweiligen Internate zusätzliche Förderungen angeboten, um Schwächen und Stärken der Schüler zu erkennen, auszugleichen oder zu fördern.

Unabhängig der unterschiedlichen Kosten wird in Bayern eine Zulassung für die jeweilige Schulform (Realschule/ Abitur) vorausgesetzt. Zudem bietet Bayern zusätzliche finanzielle Förderungen an, sodass die Kosten für die Schule bei bestimmten, attestierten Defiziten oder Hochbegabung staatlich übernommen werden können.